Was ist eine unterdrückerische Person?

In der Vergangenheit wurde der Begriff der unterdrückerischen Person von der Scientologykirche besonders stark missbraucht. Besonders Kritiker haben dies zu spüren bekommen, wobei kein Unterschied gemacht wird, ob sie nun gegen Missstände in der Organisation protestieren, oder auch nur mit jemandem in Verbindung standen, der „gegen Scientology“ ist. Und natürlich Aussteiger werden regelmäßig zum „SP“ (suppressive person) erklärt, wenn sie verständlicherweise ihrem Unmut Luft machen. Dieser Begriff ist wirklich ein Teil der Ethik der Scientology, doch hat der ursprüngliche Sinn mit der heutigen Praxis fast nichts mehr zu tun.

Zur Beschreibung dieses Begriffs könnte man leicht ganze Bücher verfassen, doch im Rahmen einer kurzen Klarstellung sollten einige Zeilen ausreichen. Die unterdrückerische Person wird auch antisoziale Persönlichkeit genannt. Die Psychologie beschreibt mit dem Begriff Soziopathie recht ähnliche Symptome dieser Persönlichkeitsstörung. Mit diesem Auszug aus dem Buch „Einführung in die Grundlagen der Ethik der Scientology“ möchte ich die Begriffe soziale Persönlichkeit und antisoziale Persönlichkeit gegenüberstellen.