Scientology in den Medien

 Laut Google geben monatlich über 20000 Menschen diese Frage in die Suchmaschine ein. Ob sie nun ein Referat über Sekten schreiben wollen, besorgte Eltern, oder einfach neugierig, sind, diese Frage stellen sich viele Menschen.  Was in den Medien hauptsächlich zu lesen ist, ist erschütternd. Sie berichten von Grausamkeiten, seelischer Abhängigkeit und materieller Ausbeutung. Wir lesen von Menschen, die keinen Kontakt mehr zu ihren Familienangehörigen haben dürfen, nur sie sich „kritisch“ über Scientology geäußert haben. Wir hören von Menschenrechtsverletzungen, die uns die Haare zu Berge stehen lassen. Man muss sich fragen, warum dies Menschen immer wieder erdulden und noch Geld dafür zahlen. Scientology hingegen stellt die Vorwürfe als haltlose Verleumdungen hin. So kommt man natürlich zu der Schlussfolgerung, dass sich bei der Scientology um eine Praktik handelt, um die man besser einen großen Bogen macht, um sich um alles, was einem wichtig, ist zu schützen.

Auf der anderen Seite bekennen sich prominente Scientologymitglieder wie Tom Cruise, Chick Corea und John Travolta öffentlich zu ihrer Mitgliedschaft und schwärmen von der Technologie und ihren Erfolgen damit. Doch was ist wirklich dran? Und was bringt Menschen dazu, sich Scientology anzuschließen?

Mit dieser Seite versuchen wir Ihnen etwas mehr Einblick in dieses Gebiet  zu ermöglichen, das doch wesentlich umfangreicher ist, als man dies auf den ersten Blick vermuten mag.

Interview mit L Ron Hubbrad

Einführung in die Scientolgy - eines der wenigen Interviews mit Hubbard

Dokumentation

Scientology - der Praxistest. Was erlebt ein Neuling in seinen ersten Tagen? Ein britischer TV Kanal hat dies dokumentiert.

 

https://www.vice.com/de/article/dpkqwm/scientology-ohne-scientology-0000128-v8n2